HH Kompass OZDer Hamburger KOMPASS wird alljährlich zum Hamburger Hafen Empfang verliehen und zeichnet maritime Arbeiten aus den Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus.

Ausschreibung

Ausgezeichnet werden innovative Ideen aus Hamburg für die maritime Welt, die wissenschaftlich erarbeitet wurden und in Arbeiten, Projekten, Modellen oder dergleichen theoretisch oder praktisch dargestellt sind. Die beschriebenen oder realisierten Ideen müssen maritim, d.h. das Meer betreffend, von ihm beeinflusst oder geprägt sein.

Bewerber müssen Studentinnen/Studenten, Lehrende oder andere Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Stadt sein. Die Arbeiten oder Projekte dürfen nicht älter als ein Jahr sein.

Die formalisierte Bewerbung (Formular unter ubs-gmbh.de) enthält neben einigen standardisierten Informationen eine maximal vierseitige Beschreibung der eingereichten Idee. Eine qualifizierte Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft und der Landesregierung bewertet die Ideen.

Die Ausschreibungen und Plakate am Anfang eines jeden Jahres veröffentlicht. Die Verleihung des Hamburger KOMPASS findet immer auf dem Hamburger Hafen Empfang statt, in diesem Jahr also am 4. April.

Die besten drei Ideen erhalten Geldpreise von 3.000 €, 2.000 € und 1.000 €.

Der Preis wird ausgelobt von Bureau Veritas,  der Unternehmensgruppe Schümann sowie der WDI AG. Unterstützer in diesem Jahr sind becker marine systems und das Maritime Cluster Norddeutschland.

                                             

                                                    

Ihre Bewerbung

Die Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Forschungseinrichtungen im Land leisten hervorragende Arbeit. Und das wollen wir auszeichnen – so diese Arbeit denn maritim ist! Wenn wir Ihr Interese geweckt haben, laden Sie sich hier das Bewerbungsformular herunter.