KOMPASS 2018 Logo

Zum fünften Mal wurde in diesem Jahr der Hamburger KOMPASS verliehen.

Folgende Preisträger freuten sich über ihre Auszeichnung:
Platz 1: Leonidas Souflis für seine Arbeit „Untersuchung des Sinkvorgangs der RoPax-Fähre „Herald of Free Enterprise“
Platz 2: Irene Last für „Modellierung und Berechnung von Jacket-Tragwerken“
Platz 3: Björn Carstensen mit seiner Masterarbeit „Entwurf und Berechnung von Ruderfinnen für zwei verschiedene RoRo-Schiffe“.
Dotiert waren die Preise mit 1.000,00; 2.000,00 und 3.000.00 Euro.

Gewinner des Hamburger KOMPASS mit den Unterstützern des Preises. V.l. Pieter Wasmuth (Vattenfall), Henning Kuhlmann (becker marine systems), Björn Carstensen, Irene Last, Leonidas Souflis und Dr. Hans J. Gätjens (BV). Foto - Beate Zoellner

Gewinner des Hamburger KOMPASS mit den Unterstützern des Preises. V.l. Pieter Wasmuth (Vattenfall), Henning Kuhlmann (becker marine systems), Björn Carstensen, Irene Last, Leonidas Souflis und Dr. Hans J. Gätjens (BV). Foto – Beate Zoellner

Eingerahmt von Preisträgern des Hamburger KOMPASS: Der Erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher. Foto - Beate Zoellner

Eingerahmt von Preisträgern des Hamburger KOMPASS: Der Erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher. Foto – Beate Zoellner

Ausgezeichnet wurden zum fünften Mal innovative Ideen aus Hamburg für die maritime Welt, die wissenschaftlich erarbeitet wurden und in Arbeiten, Projekten, Modellen oder dergleichen theoretisch oder praktisch dargestellt sind. Die beschriebenen oder realisierten Ideen müssen maritim, d.h. das Meer betreffend, von ihm beeinflusst oder geprägt sein.

Bewerber mussten Studentinnen/Studenten, Lehrende oder andere Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Stadt sein.

Die formalisierte Bewerbung (Formular unter ubs-gmbh.de) enthielt neben einigen standardisierten Informationen eine maximal vierseitige Beschreibung der eingereichten Idee. Eine qualifizierte Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft bewertete die Ideen.

Der Preis wurd ausgelobt von Bureau Veritas, der WDI AG und der Unternehmensgruppe Schümann; unterstützt von Vattenfall und Becker Marine Systems.

höhere Qualität                                 UnternehmenSchümann-LogoWDI AG
BMS logo        Logo Vattenfall_52mm

Ihre Bewerbung

Die Jury

  • Dr. Hans J. Gätjens
    Bureau Veritas S.A., Vice President Marine

    Dr. Axel Griessmer
    Internationales Maritimes Museum Hamburg, wiss. Mitarbeiter

    Prof. Dr.-Ing. Carlos Jahn
    Fraunhofer-Center für Maritime Logistik, Hamburg, Leiter

    Michael Kraack
    Marine Service GmbH, Geschäftsführer

    Prof. Dr.-Ing. Stefan Krüger
    „Maritime Systeme“ an der TU Hamburg-Harburg, Leiter

  • Henning Kuhlmann
    Becker marine systems GmbH, Geschäftsführer

    Axel Mattern
    Hamburg Hafen Marketing e.V., Vorstand

    Andreas Richter
    Innovation, Technologie, Cluster in der
    Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) Hamburg, Leiter

    Dipl.-Ing. Hans-Georg Schümann (Moderator der Jury)
    Unternehmensgruppe Schümann
    UBS Unternehmens-Beratung Schümann GmbH, Geschäftsführer

    Prof. Dr.-Ing. Friedrich Wirz
    AG „Schiffsmaschinenbau“ an der TU Hamburg-Harburg, Leiter

Wichtiger Hinweis: Juroren dürfen Bewerbungen aus „ihrem Haus“ nicht bewerten!